In Tipp des Tages

Tipp des Tages
Backen mit Kastanien

Wer an den Herbst und die Törggelezeit denkt, kommt an den Kastanien selten vorbei. Beim Törggelen selbst gibt es die Kastanien entweder gekocht als Beilage oder gebraten oder in Form einer Fülle in süßen Krapfen. Viele braten auch gerne zuhause selbst Kastanien so als herbstliches Abendessen.

Doch mit Kastanien kann man auch backen – das wissen nicht alle. Dazu werden die Kastanien zu erst gekocht und dann entweder in weichem Zustand püriert oder getrocknet und zu Kastanienmehl verrieben. Je nach Art dieser Zubereitung können die Kastanien dann für das Backwerk verwendet werden. Wir haben in unserer Rezepte-Sammlung zwei Back-Rezepte mit Kastanien: Kastanien-Muffins mit dem Kastanienpüree oder die Schoko-Kastanien-Törtchen mit Kastanienmehl.

Auch wenn jemand Kastanien heiß begehrt und der Versuchung nachgeben will, bei einem Backwerk das Getreidemehl gänzlich durch Kastanienmehl zu ersetzen, so möchte ich doch davon abraten. Das Backwerk würde trotzdem von der Form her gelingen. Doch der Teig wird viel zu trocken und der Kastaniengeschmack viel zu intensiv. Ich weiß das aus eigener Erfahrung – ich hab den Test nur einmal gemacht. Meiner Meinung nach sollte maximal 30%-40% Kastanienmehl im Teig sein, damit es ausgewogen und gut schmeckt.

Kastanien-Püree kann auch für Herstellung von Kastanien-Herzen verwendet werden. Und für alle diejenigen, die diesen Beitrag bis hierher gelesen haben, obwohl sie keine Kastanien vertragen oder mögen, habe ich ein alternatives Rezept zu den Kastanienherzen mit einer Mandelmasse gemacht: die Mandelherzen

 

letzte Beiträge

Hinterlassen Sie hier Ihren Kommentar

Start typing and press Enter to search