Tee-Lexikon

Einleitung:

Dieses kleine Tee-Lexikon erhebt keinen Anspruch auf Vollständigkeit und beruht auch nicht auf einer wissenschaftlich geführten und medizinisch geprüften Arbeit. Es ist eine Zusammenstellung von Allgemeinwissen unter zusätzlicher Zuhilfenahme von einigen Quellen (online und offline) welche am Ende genannt werden.

Hinweis:

Bei einigen Tees wird geraten diese wahlweise zu süßen. Dies gilt jedoch nicht für Diabetiker. Diese müssen die Dosierung bzw. das Süßungsmittel entsprechend dem eigenen Krankheitsbild anpassen. Dasselbe gilt für jene, die an Nahrungsmittel-Unverträglichkeiten leiden und z.B. auf Honig bzw. Fructose verzichten müssen.

Quellen:
Wikipedia
M. Pahlow : „Das Große Buch der Heilpflanzen“
Dr. Jörg Zittlau: „Grüner Tee für Gesundheit und Vitalität“
Christine Selius: „Grüner Hafertee – Gesund und aktiv entschlacken und entsäuern“
Dr. Jörg Zittlau: „Natürlich heilen mit der Ringelblume“
Dr. Jörg Zittlau: „Natürlich heilen mit Salbei“

Start typing and press Enter to search

Cookie Preference

Please select an option. You can find more information about the consequences of your choice at Help.

Select an option to continue

Your selection was saved!

Help

Help

To continue, you must make a cookie selection. Below is an explanation of the different options and their meaning.

  • Accept all cookies:
    All cookies such as tracking and analytics cookies.
  • Accept first-party cookies only:
    Only cookies from this website.
  • Reject all cookies:
    No cookies except for those necessary for technical reasons are set.

You can change your cookie setting here anytime: Privacy. Impressum

Back