Tee-Lexikon

Einleitung:

Dieses kleine Tee-Lexikon erhebt keinen Anspruch auf Vollständigkeit und beruht auch nicht auf einer wissenschaftlich geführten und medizinisch geprüften Arbeit. Es ist eine Zusammenstellung von Allgemeinwissen unter zusätzlicher Zuhilfenahme von einigen Quellen (online und offline) welche am Ende genannt werden.

Hinweis:

Bei einigen Tees wird geraten diese wahlweise zu süßen. Dies gilt jedoch nicht für Diabetiker. Diese müssen die Dosierung bzw. das Süßungsmittel entsprechend dem eigenen Krankheitsbild anpassen. Dasselbe gilt für jene, die an Nahrungsmittel-Unverträglichkeiten leiden und z.B. auf Honig bzw. Fructose verzichten müssen.

Quellen:
Wikipedia
M. Pahlow : „Das Große Buch der Heilpflanzen“
Dr. Jörg Zittlau: „Grüner Tee für Gesundheit und Vitalität“
Christine Selius: „Grüner Hafertee – Gesund und aktiv entschlacken und entsäuern“
Dr. Jörg Zittlau: „Natürlich heilen mit der Ringelblume“
Dr. Jörg Zittlau: „Natürlich heilen mit Salbei“

Contact Us

We're not around right now. But you can send us an email and we'll get back to you, asap.

Start typing and press Enter to search